Philosophie

Staats- und Sozialphilosophie sind in aller Regel geprägt von der jeweils vorherrschenden Staatsform, und sie helfen in aller Regel auch, eine vorherrschende Staatsform zumindest begrifflich zu festigen. Dies gilt auch und gerade für die Staatsform der herkömmlichen Demokratie.

Daher muss man, um Staat und Demokratie grundlegend neu denken zu können, zugleich auch die einschlägige Philosophie neu gedacht haben, wie man umgekehrt Philosophie zwangsläufig anders denkt, wenn man einmal den Staat grundlegend neu gedacht hat.

Ein neokratisches Staatsverständnis ist das Resultat eines solchen doppelten Umdenkens.

Wissenschaftstheorie

Zum Zusammenhang zwischen politischer Ordnung, wissenschaftlicher Methode und wissenschaftlicher Erkennntnis:

Sozialphilosophie / Staatsphilosophie

Von der Demokratie zur Neokratie

Evolution des Staates, (R)evolution des Denkens, Hamburg 2006

Philosophische Anthropologie / Philosophie der Gentechnik

Kafu

Roman (2002)